Logo pulchritudestyle.com
Musik 2023

WeirdCore Visuals

Inhaltsverzeichnis:

WeirdCore Visuals
WeirdCore Visuals
Anonim

Der AV-Meister abstrakter Grafiken und Musikvideos präsentiert die Visuals für die kommende Simian Mobile Disco-Tour auf Dazed Digital

Obwohl WeirdCore sich selbst als „spezialisiert auf extreme Was auch immer“bezeichnet, hat es das Pixel-Jockey-Geschäft ernst genommen und Live-Visuals bei Shows für AFX und Simian Mobile Discos Delicacies Tour und ihr neues Video verzerrt. Im Gespräch mit Daniel Lopatin alias Oneohtrix Point Never blicken die AV-Pioniere in der aktuellen Ausgabe von Dazed & Confused auf eine Zeit zurück, in der Commodore 64 und Nintendos ihre nostalgischen Grafiken und ADHS-Visuals beeinflussten.

Dazed Digital: Erzähl uns von dem Stück…

WeirdCore: Dieser Clip ist vollständig live in 3D OpenGL und wurde um 4:30 Uhr live von meinem Bildschirm aufgenommen/erfasst, also ist er, gelinde gesagt, sehr grob … und der allererste Entwurfsstil, aber ich ' Ich werde es so schnell wie möglich mit einem besseren Clip aktualisieren.

DD: Wie stark war Simian Mobile Disco an der Erstellung des Videos beteiligt?

WeirdCore: Der Auftrag, den ich von SMD bekommen habe, war, eine Live-Version der Visuals-DVD zu machen, die ich für sie vor etwa einem Jahr für ihre DJ-Sets gemacht habe… Sie können hier ein Beispiel sehen. Diese DVD wurde komplett in After Effects/Cinema 4D erstellt und erforderte viel Rendering, und die Vorgabe dafür lautete einfach: „Es muss nur Schwarzweiß sein“. Also habe ich etwas im Stil eines meiner Lieblingskünstler, Vasarely, gemacht und bin voll Op-Art-tastisch geworden. Also führe ich jetzt das Thema weiter, das ich auf der DVD begonnen habe, aber dieses Mal wurde nichts über Schwarzweiß erwähnt, also erwarten Sie Spritzer leuchtender Farben! Aber passend zum Rest natürlich…

DD: Welche Programme hast du verwendet?

WeirdCore: Anstatt es in der üblichen Software zu tun, die ich für die AFX-Show verwende (MAX/MSP-Jitter), lerne ich andere Software, wie

Quartz Composer und VMDX, da es seit Jahren auf meiner To-Do-Liste steht, und ich denke, die Verwendung aller drei ist die ultimative Killer-Kombination. Ich habe Hilfe bekommen und mit meinem Vimeo-Freund Toneburst zusammengearbeitet, der Live-Visuals-Elemente für Leute wie Richie Hawtin und Plastikman erstellt hat.

DD: Was kommt als nächstes für Weirdcore?

WeirdCore: Derzeit bereiten wir uns auf diesen SMD-Gig vor, bereiten uns aber auch auf die nächsten AFX-Gigs vor, denn 2010 stehen noch zwei Gigs an, da AFX jetzt auch einen großen - bisher geheimen - Silvesterparty irgendwo in Europa. Wir planen auch für die AFX 2011, die in Vorbereitung ist, weitere Videos für Hippos in Tanks, Projekte für das Sang Bleu Magazin.

DD: Wow, beschäftigt beschäftigt - sonst noch was?

WeirdCore: Ja, eine interaktive Videoinstallation am Dalston Square, die wahrscheinlich in Zusammenarbeit mit Hudson Powell entstehen wird, mit dem wir vor etwa 10 Jahren gut befreundet waren… aber dann völlig den Kontakt verloren, bis ich zufällig bin letzte Woche auf sie gestoßen. Dank Toneburst habe ich beim Erlernen dieser neuen Software große Sprünge gemacht… Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dies eine völlig brandneue WeirdCore-Show ist und nichts mit irgendetwas anderem zu tun hat, was ich dieses Jahr live gemacht habe.

Beliebtes Thema